Die Grundschule am Ith ist eine zweizügige verlässliche Grundschule mit einem offenen Ganztagsangebot. Insgesamt gibt es acht Regelklassen. Momentan besuchen etwa 135 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Ab 7:30 Uhr ist die Schule für die Lernenden geöffnet. Die Kinder werden bis zum Unterrichtsbeginn um 7:55 Uhr beaufsichtigt. Für die Erst- und Zweitklässer besteht auch die Möglichkeit auf eine Betreuung in der 5. Stunde, sodass eine Verlässlichkeit über 5 Zeitstunden bis 12:30 Uhr gewährleistet ist.


Unser Team

Die Lernenden werden von 12 Lehrkräften unterrichtet. Eine Förderschullehrkraft arbeitet mit Kindern an individuellen Themen oder in Kleingruppen. 5 Pädagogische Mitarbeiterinnen unterstützen uns zum Beispiel am Nachmittag im Zuge der Hausaufgabenbetreuung. Außerdem arbeiten sie im Rahmen des Vertretungsunterrichts und/oder im Förderbereich. Eine Beamtenanwärterin unterrichtet ihre vorgesehenen Prüfungsklassen in Mathe und Sachunterricht. Weiterhin engagieren sich zwei Bufdis derzeit ebenso an unserer Schule.

Unser Team wird vervollständigt durch eine Verwaltungsfachkraft im Sekretariat (Frau Miehe), einen Hausmeister (Herr Morawe) sowie unser Reinigungspersonal. Frau Möhle ist unsere Schulleiterin und zudem Ansprechpartnerin in bei Anregungen und Fragen Ihrerseits.

 

Der Ganztag

Das Ganztagsangebot ist freiwillig. Die Anmeldung erfolgt für ein Schuljahr. Es beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen. Dann folgt die Hausaufgabenbetreuung mit anschließenden Angeboten und Spielmöglichkeiten. Vor allem sind wir für externe Kooperationspartner dankbar, die uns mit ihren Projekten bereichern.

 

Die Schule im Allgemeinen

Bereits seit über 40 Jahren werden Kinder im jetzigen Gebäude der Schule am Ith unterrichtet. Die Schule war zunächst Mittelpunktschule für den Bereich Coppenbrügge mit Grundschule, Hauptschule und Realschule. Seit 1978 ist unsere Schule eine reine Grundschule. Im Laufe der Zeit machten steigende Schülerzahlen mehrere Erweiterungen des Schulgebäudes notwendig. Drei Anbauten wurden mit einem neuen Verwaltungstrakt und etwaigen Räumen für weitere Klassen zwischen 1979 und 1999 erstellt. Der Schulhof wurde 1998 von Eltern und Lehrkräften unter großem persönlichen Einsatz aller Beteiligten renoviert und neu angelegt.